Menu

NEUE CITEA-GENERATION: ‘ZERO COMPROMISE’ WIRD NEUE NORM VDL BUS & COACH

Die Einführung der neuen Citea-Generation ist die Antwort von VDL Bus & Coach auf die Herausforderungen des Öffentlichen Personenverkehrs von morgen. Während in den letzten Jahren ‘Aiming for Zero’ die Devise war, ist heute Nullemission die Norm für eine lebenswerte Stadt. Dies erfordert neue Technologien und eine andere Art des Denkens. Das neue Citea-Buskonzept von VDL bietet Lösungen ohne Kompromisse. 

Batterien im Fahrzeugboden, aus einem Stück gefertigte Verbundseitenwand, intelligentes Energiemanagement, ausgeklügeltes Klimasystem und ergonomische Fahrerumgebung. Mit diesen 5 wichtigen Innovationen stellt VDL Bus & Coach die neue Generation des Citea-Produktprogramms vor, das aus 4 Längenvarianten und 5 Typen besteht.

the making of

 

“Bei der Entwicklung der neuen Citea-Generation konnten wir die neuesten Hightech-Technologien auf höchst effiziente Weise integrieren”, sagt Alex de Jong, Business Manager Öffentlicher Personenverkehr bei VDL Bus & Coach. "Wir haben bei null angefangen, wobei der Fokus auf 'null Emission' lag. Ausgangspunkt war das ideale Layout des Fahrzeugs. Optimale Sitzeinteilung und bestmöglicher Fahrgastfluss bei optimaler Gewichtsverteilung waren essentiell bei der Entwicklung. In dieser Phase haben wir auch beschlossen, die Batterien serienmäßig im Boden zu integrieren. Mit dem Ziel, den Schwerpunkt zu senken und die Gewichtverteilung und Anordnung aller notwendigen Komponenten zu optimieren."

4 LÄNGENVARIANTEN, 5 TYPEN

Die neue Citea-Produktpalette umfasst 4 Längenvarianten und 5 Typen, Low Entry und/oder Low Floor: LF-122 und LE-122, LE-135, LE-149 und LF-181. Alle Typen sind hervorragend sowohl für den Stadt- als auch den Überlandverkehr geeignet, mit Ausnahme der 18,1-Meter-Low-Floor-Variante, die am besten als Stadtbus einsetzbar ist. Die 13,5 Meter lange Variante ist ein effizientes Fahrzeug auf 2 Achsen, das es bei der Sitzkapazität mit einem Dreiachser aufnehmen kann. Eine Achse weniger heißt geringerer Anschaffungspreis, minimale Reparatur- und Wartungskosten und weniger Energieverbrauch.

110 FAHRGÄSTE AUF 12,2 METERN

Einer der wichtigsten Aspekte bei der Entwicklung der neuen Citea-Generation war die Erhöhung der Fahrgastkapazität. Erreicht wurde dies durch eine effiziente Fahrzeugeinteilung, ein niedriges Eigengewicht, eine optimale Gewichtsverteilung und die Fahrzeuglänge. Die Zugänglichkeit des Fahrzeugs wurde verbessert. Zugleich können mehr Personen mitfahren, und zwar maximal 110 in der 12,2-Meter-Variante. In jedem Citea-Modell von VDL Bus & Coach ist Platz für mindestens 45 sitzende Fahrgäste.

REICHWEITE BIS 600 KILOMETER

Die Reichweite der neuen Citea-Generation hat sich deutlich verbessert: Alle Busse haben einen Aktionsradius von 500 bis 600 Kilometern. Auch bei ungünstigen Wetterverhältnissen (-15 Grad) kann ein Citea noch 250 Kilometer weit elektrisch fahren. VDL Bus & Coach erfüllt die Normen, die derzeit im Stadt- und Regionalverkehr gelten: Im großstädtischen Raum sind die Citeas im 24-Stunden-Betrieb einsetzbar, und auf Regionallinien, die immer häufiger elektrifiziert werden, sind Entfernungen von bis zu 70 Kilometern keine Ausnahme mehr.

ATTRAKTIVES UND MODERNES DESIGN

In den Bussen der neuen Citea-Generation befördern wir unsere Fahrgäste zur Schule, zur Arbeit oder zu Freunden. Tag für Tag bringen wir so Zehntausende von Menschen in Bewegung. Unsere Vorstellung vom Interieur eines Busses ist die eines modernen öffentlichen Warteraums. Dort treffen Menschen mit unterschiedlichen Reisezielen, kulturellen und sozialen Hintergründen aufeinander. Wir legen viel Wert auf gute Zugänglichkeit, Hygiene, Sicherheit, Vandalismusbeständigkeit und ein ansprechendes Design. Für VDL Bus & Coach ist eine attraktive Designsprache ein wichtiges Kriterium, um mehr Menschen für den öffentlichen Personennahverkehr zu gewinnen.

AERODYNAMIK: WENIGER GERÄUSCH

Die VDL-Designphilosophie macht die Reise für Fahrer und Fahrgäste noch angenehmer. Da die Seitenwand aus einem Stück gefertigt ist, gibt es keine Löcher und Spalte. Dank Hightech-Aerodynamikdesign verursacht der Wind weniger Turbulenzen. Außerdem haben die Rundungen an der Fahrzeugfront, verschiedene Spoiler und die scharfen Winkel am Heck eine starke Senkung des Luftwiderstandes bewirkt. Für den Fahrgast bedeutet dies mehr Komfort und weniger Geräusche. Die verbesserte Aerodynamik des Fahrzeugs wurde im Windkanal, mit Simulationen und auf der Straße intensiv getestet.

LICHTDESIGN

Grünes Licht, wenn die Türen aufgehen und man sicher aussteigen kann. Rotes Blinklicht, wenn sich die Türen schließen und der Citea der neuen Generation abfährt. Indirekte Beleuchtung unter den Sitzen, damit die Fahrgäste, auch wenn es abends dunkel ist, sicher ihren Sitzplatz und die Gepäckablagen erreichen. Licht hat großen Einfluss auf das Reiseempfinden und ist deshalb ein wichtiger Bestandteil unserer Designphilosophie. Durch Lichtfarbe und -intensität lässt sich die Beleuchtung leicht an die Situation und Stimmung anpassen. Wenn zum Beispiel eine unsichere Situation eintritt, kann der Fahrer die Beleuchtung so ändern, dass sie deeskalierend wirkt.

HYGIENEDESIGN

Die aus einem Stück gefertigte Verbundseitenwand, die Cantilever-Bestuhlung, abgerundete Formen und die Wahl von vielfach glatten Materialien führen dazu, dass sich die Fahrzeuge der neuen Citea-Generation besser und leichter sauber halten lassen. Sand, Staub und andere Verschmutzungen können sich nicht so schnell anhäufen. In Zeiten von COVID-19 ist Hygiene mehr denn je ein essentieller Bestandteil von Design. Verschiedene Innenausstattungsteile des Citea wie zum Beispiel Haltestangen und Fahrgastsitze können mit einer antibakteriellen Beschichtung versehen werden. Spezielle Filter und gutes Monitoring sorgen für eine optimale Luftqualität im Bus.